WSA-Spielerinnen auf dem Vormarsch

06.03.2015

Tetyana Bilenko
Foto: K. Bartuschek

Tetyana Bilenko, WM-Neunte von 2013 in Paris und Spielerin beim regierenden Österreichischen Mannschaftsmeister SVNÖ STRÖCK hat sich durch ihren Viertelfinaleinzug bei den Qatar-Open gleich um 26 Plätze auf Rang 62 vorgearbeitet.

 

Ihre SVNÖ-STRÖCK-Klubkollegin Tamolwan Khetkuen (Thailand), seit nunmehr fast fünf Jahren unter den Fittichen der WSA, kratzt nach ihrem Sieg bei den Junior-Open von Hodonin bereits an den Top 100 der Welt (von 118 auf 105). In der Unter-18-Weltrangliste ist sie als beste Nicht-Chinesin bzw. Nicht-Japanerin schon die Nummer 11.

 

Die Ungarin Dora Madarasz (ebenfalls von SVNÖ STRÖCK) hat mit Platz 71 auch ihr Karrierehoch erreicht.

 

Dominiert wird die Weltrangliste der Damen nach wie vor den Spielerinnen aus China: Ding Ning führt vor Olympiasiegerin Li Xiaoxia und Liu Shiwen.

 

Die kompletten Weltranglisten finden Sie hier:

 

http://www.ittf.com/ittf_ranking/

Zurück

Logo ButterflyLogo ITTFLogo StröckLogo ETTULogo MultiversumLogo SchwechatLogo TMS internationalLogo Sportland NiederösterreichLogo SportministeriumLogo ÖTTV

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store