WSA-„Baby“ schafft Qualifikation

25.02.2014

Foto: K.Bartuschek

 

Sommer 2009 – ein kleines 11-jähriges Mädchen aus Thailand taucht – vom Weltverband ITTF entsandt – beim WSA-on-Tour-Kurs in Faak am See auf: Tamolwan Khetkuen.

 

Schon nach wenigen Trainingseinheiten ist klar:

Hier steht ein Ausnahmetalent an der Platte. Die WSA reagiert schnell. In Abstimmung mit der ITTF, dem thailändischen Verband und Ausrüster Butterfly wird die kleine Lady aus Thailand unter die Fittiche der WSA genommen.

 

Seit nunmehr mehr als drei Jahren lebt Tamolwan Khetkuen in Schwechat, trainiert täglich in der Werner Schlager Academy, spielt für WSA-Partnerverein SVS STRÖCK und wird von Schwechat gemanagt und auf ihrem Weg an die Spitze „gelenkt“.

 

Von Platz 572 hat sich WSA-„Baby“ Khetkuen in der Weltrangliste der allgemeinen Klasse inzwischen auf Rang 284 vorgearbeitet, im Unter-18-Ranking liegt sie als 16-järhrige bereits auf Platz 30.

 

Und jetzt langte auch noch die Bestätigung des Weltverbandes ITTF ein, dass sie für die Olympischen Jugendspiele (17. – 28. August) im chinesischen Nanjing fix qualifiziert ist. Ein herausragender Erfolg für Tamolwan Khetkuen und den Trainerstab der Werner Schlager Academy, allen voran für die WSA-Damen-Cheftrainerinnen Aya Umemura und Tamara Boros, die sich auf fast mütterliche Weise um das Mädchen aus Fernost angenommen haben.

 

Weitere Höhenflüge scheinen garantiert. Sei es im Dress von SVS STRÖCK, oder eben in Nanjing . . .

Zurück

Logo TMS internationalLogo ButterflyLogo SportministeriumLogo MultiversumLogo StröckLogo ETTULogo SchwechatLogo ÖTTVLogo ITTFLogo Sportland Niederösterreich

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store