Tag der Revanche

21.10.2013

 

Keine Zeit zum Verschnaufen für die Mannschaft von SVS STRÖCK.

 

Der Europameisterschaft in der Werner Schlager Academy folgte am Freitag ein beeindruckendes 3:0 (Satzverhältnis 9:0) in der Champions-League-Vorrunde (Gruppe A) beim französischen Spitzenklub Metz TT.

 

 

 

 

Im heißen Dreikampf um den Aufstieg in das Semifinale mit Fenerbahce Istanbul und TTC Berlin Eastside kommt es am Freitag, 25. Oktober

(19 Uhr, Werner Schlager Academy) zum ersten „Finale“. Zu einem wahren Kampf der Giganten mit dem Erzrivalen aus Deutschland, der darüber hinaus ganz im Zeichen der Revanche steht.

 

 

Revanche Nummer 1:

Mit Li Fen (SVS STRÖCK) und Shan Xiaona (TTC Berlin) treffen genau jene zwei Damen am Freitag aufeinander, die am 13. Oktober das Einzel-Finale der EM in der WSA bestritten haben. Li Fen, die seit August (größtenteils) in Schwechat lebt und in der Werner Schlager Academy trainiert setzte sich am 13. Oktober in einem fast schon epischen Endspiel gegen Shan Xiaona durch. Die beiden kennen einander seit ihrer gemeinsamen Zeit in der deutschen Bundesliga (Li Fen spielte jahrelang beim deutschen Spitzenklub Saarlois-Fraulautern) in- und auswendig und die Bilanz ist ausgeglichen. Shan Xiaona sinnt nach „Rache“, Li Fen will genau das bei ihrem Heimdebüt im Dress von SVS STRÖCK verhindern.

 

Revanche Nummer 2:

Zwar hat SVS STRÖCK noch kein Heimspiel gegen die Mannschaft aus Berlin verloren, im Gesamtscore scheiterte die Truppe aus Niederösterreich aber bereits zweimal (2010 / 2011 im ETTU-Cup of Champions-Viertelfinale bzw. 2012 im CL-Finale) an der Mannschaft aus Deutschland. Haben also beide Mannschaften an ebendiesem Abend gleichsam etwas gut zu machen.

 

Die Ausgangslage:

Vergleicht man Damen-Tischtennis mit dem internationalen Fußball treffen mit Fenerbahce Istanbul, Eastside Berlin und SVS STRÖCK drei Mannschaften in Vorrundengruppe A aufeinander, die sich durchaus (von der Spielstärke) mit Real Madrid, Bayern München und Barcelona vergleichen ließen. Eine dieser drei Startruppen wird definitiv in der Vorrunde scheitern. Die Erst- und Zeitplatzierten jeder Vorrundengruppe steigen in das Semifinale auf, der Drittplatzierte steigt (ebenfalls nach dem Vorbild des internationalen Klub-Fußballs) in den ETTU-Cup ein (und sollte ebendiesen auch gewinnen). In Gruppe B (Linz, Tarnobrzeg, Budaörsi, Tjumen) ist nach dem zweiten Spieltag ebenfalls noch jeder Ausgang möglich.

 

Weitere Informationen und alle Resultate finden hier:

http://www.ettu.org/womens-european-champions-league/

Zurück

Logo SchwechatLogo ÖTTVLogo ButterflyLogo Sportland NiederösterreichLogo ETTULogo TMS internationalLogo ITTFLogo StröckLogo SportministeriumLogo Multiversum

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store