SVS STRÖCK überlegen Herbstmeister

10.12.2012

 

WSA-Partnerverein SVS STRÖCK hat sich in der Damen-Bundesliga souverän die Winterkrone gesichert und damit schon nach Hälfte der Meisterschaft das erste große Saisonziel (Erreichen des Finalturniers der TOP 4 um den Österreichischen Meistertitel) so gut wie erreicht.

 

 

In der letzten Bundesliga-Sammelrunde in Wiener Neudorf gelangen Spielertrainerin Aya Umemura und den Nachwuchsspielerinnen gegen Wiener Neudorf (4:1) und gegen Vizemeister Linz Froschberg (4:2) zwei ungefährdete Erfolge.

 

Gegen Linz war in erster Linie der 3:1-Doppelerfolg von Aya Umemura und Nicole Galitschitsch gegen Liu Jia / Sofia Polcanova herausragend.

 

SVS STRÖCK hat damit alle zehn Spiele im Herbstdurchgang gewonnen. Trotz turbulenter Zeiten:

 

Daniela Dodean wurde am letzten Mittwoch am Meniskus operiert und muss länger pausieren.

 

Li Qiangbing stand am Wochenende wegen eines grippalen Infekts ebenso wenig zur Verfügung wie die japanische Defensivkünstlerin Yuki Nonaka. Ohne Nummer 1, Nummer 2 und Nummer 3 wurde Linz Froschberg also in die Schranken gewiesen. Erfreulich vor allem auch der Umstand, dass SVS STRÖCK mit Nicole Galitschitsch, Valerie Tischler und der erst 15-jährigen Thailänderin Tamolwan Khetkuen auch junge Spielerinnen der Vereinsphilosophie entsprechend viele Einsätze und das Sammeln wichtiger Erfahrung ermöglicht hat.

Zurück

Logo ITTFLogo ETTULogo Sportland NiederösterreichLogo TMS internationalLogo ÖTTVLogo SchwechatLogo SportministeriumLogo ButterflyLogo MultiversumLogo Ströck

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store