SVS STRÖCK im CL-Semifinale

09.10.2012

 

Österreichs Damen-Tischtennis-Meister SVS STRÖCK hat zum zweiten Mal in Serie das Semifinale in der Europäischen Champions League erreicht.

 

Der WSA-Partnerverein hat das Vorrundenspiel der Gruppe B bei Dr. Casl Zagreb mit 3:2 gewonnen und hat damit schon vor den beiden letzten Vorrunden-Partien gegen Budaörsi SC (am 19. November in Ungarn und am Montag, 3. Dezember um 19 Uhr in der Werner Schlager Academy) zumindest Platz zwei in der Gruppe sicher.

 

Dem 3:2 in Zagreb war ein sehr hartes Stück Arbeit voran gegangen. Leider zog sich Staatsmeisterin Li Qiangbing während ihres ersten Spieles gegen die Japanerin Mitsuki Yoshida eine schmerzhafte Nackenverletzung zu und konnte daher keines ihrer beiden Spiele gewinnen.

 

Dafür boten Daniela Dodean (souveräne Siege gegen Lea Rakovac und Mitsuki Yoshida) und Spieler-Trainerin Aya Umemura ausgezeichnete Leistungen und sorgten für die nötigen drei Punkte.

 

Mit dem erneuten Erreichen des Semifinales hat SVS STRÖCK das erste Saisonziel bereits erreicht.

 

Aus Vorrundengruppe A sollten aller Voraussicht nach Linz-Froschberg und Titelverteidiger eastside Berlin den Halbfinaleinzug schaffen.

Zurück

Logo SchwechatLogo StröckLogo Sportland NiederösterreichLogo ITTFLogo ÖTTVLogo TMS internationalLogo ButterflyLogo SportministeriumLogo MultiversumLogo ETTU

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store