SVS STRÖCK gewinnt ersten Finalthriller

19.05.2014

Rund 1000 Zuschauer in einer Halle, die im Normalfall für 700 Leute adaptiert ist. Trommeln, Trompeten und fanatische (aber faire) Fans. Dazu eine bis zum Umfallen kämpfende Mannschaft von Pongiste Lille – einen wahren Höllenritt musste Österreichs frischgebackener Damen-Tischtennis-Meister SVS STRÖCK im ersten Finalspiel zum ETTU-Cup 2013 / 2014 in Frankreich über sich ergehen lassen.

 

Am Ende der mehr als dreistündigen „Tischtennis-Schlacht“ stand ein 3:2 von SVS STRÖCK.

 

Li Fen (2) und Petra Lovas steuerten diesmal die Punkte bei, Daniela Dodean und Tetyana Bilenko gingen in ihren Partien leer aus.

 

Vor dem entscheidenden Rückspiel am Donnerstag, 5. Juni (19 Uhr) in der Werner Schlager Academy ist also noch jeder Ausgang möglich und ein heißer Tanz ist zu erwarten.

 

Der ORF, Laola TV, SW 1 und der französische Sender Lille-TV (der die erste Begegnung auch live übertagen hatte) werden vom Finale am

5. Juni berichten.

 

Zuschauerkarten sind an der Abendkasse um 5 Euro zu erwerben.

Zurück

Logo SchwechatLogo ÖTTVLogo TMS internationalLogo SportministeriumLogo ITTFLogo StröckLogo Sportland NiederösterreichLogo ButterflyLogo MultiversumLogo ETTU

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store