Riesensprung der WSA-Nachwuchsasse

09.01.2012

 

Österreichs beste NachwuchsspielerInnen, allesamt Mitglied der internationalen Trainingsgruppe der Werner Schlager Academy, haben in der Jänner-Unter-18-Weltrangliste einen gewaltigen Sprung nach vorne  geschafft.

 

 

Wichtig dabei: Im Hinblick auf die Jugend-Europameisterschaft (13. – 22. Juli), die in rund einem halben Jahr in der WSA in Schwechat stattfinden wird, könnten Österreichs beste NachwuchsspielerInnen bei entsprechender Weiter-Entwicklung zu den Gesetzten gehören.

 

Der Wiener Simon Pfeffer katapultierte sich von Rang 121 auf Platz 87 der U-18-Weltrangliste und nimmt innerhalb Europas damit schon Platz 30 in seiner Altersklasse ein. Zum Vergleich: Im Dezember 2010 (also vor der Eröffnung der Werner Schlager Academy) lag Pfeffer in der Unter-18-Weltrangliste auf Rang 290!

 

Stefan Leitgeb (Tirol) machte im Jänner-Ranking einen Sprung von 147 auf 103. In Europa bedeutet das Platz 36 und auch hier spricht der Vergleich zu Ende 2010 eine klare Sprache. Damals war Leitgeb weltweit die Nummer 196.

 

Nicole Galitschitsch (SVS STRÖCK) sprang jetzt um 40 Plätze auf Rang 106.  In der Europarangliste nimmt sie damit Platz 37 ein. Beeindruckend bei ihr die Vergleichszahl zum Dezember 2010. Damals war Galitschitsch weltweit auf Platz 365.

In 13 Monaten hat sich die ÖTTV-Nachwuchshoffnung also um 259 (!) Ränge verbessert.

Zurück

Logo MultiversumLogo ETTULogo ÖTTVLogo TMS internationalLogo SchwechatLogo Sportland NiederösterreichLogo ITTFLogo SportministeriumLogo StröckLogo Butterfly

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store