Qatar Open - WSA stolz auf Athleten!

23.02.2015

HABESOHN, Daniel
Foto: ITTF

Gestern gingen die Qatar Open mit dem spannenden Finale zwischen Dimitrij Ovtcharov (GER) und Vladimir Samsonov (BLR) zu Ende. In 5 Sätzen konnte sich der Altmeister gegen die neue deutsche Nummer 1 durchsetzen. Abseits davon ist die Werner Schlager Academy sehr stolz auf ihre Athleten und Athletinnen, die für ihre Länder bei den Qatar Open gestartet sind.

 

Beginnend bei den Damen hat Tetyana Bilenko (UKR) ein überragendes Turnier gespielt. Die SVNÖ Ströck-Spielerin, die seit mehreren Jahren für den WSA-Partnerverein spielt und auch an der WSA trainiert, brillierte in ihrem ersten KO-Rundenspiel gegen die Taiwanerin CHENG I-Ching  mit einem glatten 4:0-Erfolg, bei dem ihre Gegnerin nie mehr als 5 Punkte in einem Satz erzielte. In der nächsten Runde wartete Spaniens Nummer 1 SHEN Yanfei. Doch auch sie konnte Tetyana nicht stoppen, obwohl der Spielverlauf mit 4:2 knapper war als in der vorherigen Partie. Erst im Viertelfinale konnte sich die Koreanerin YANG Haeun in einem spannenden und äußerst engen Match als zu großer Brocken erweisen. Ihr musste sich Tetyana Bilenko mit 3:4 im Entscheidungssatz beugen. Zu dieser hervorragenden Leistung gratuliert die WSA voller Stolz!

 

Auch bei den Herren zeigte sich die WSA durch ihre Stammspieler, die den Großteil des Jahres an der WSA trainieren, sehr gut vertreten. Die beiden ÖTTV-Spieler Robert Gardos und Daniel Habesohn konnten sich dabei beide bis in das Viertelfinale vorkämpfen. Habesohn schlug dabei Simon Gauzy (FRA) und CHO Eonrae (KOR) in den vorherigen Runden jeweils mit 4:2. Erst gegen Trainingskollegen und Team-Europameister Marcos Freitas (POR) musste er sich geschlagen geben. Freitas musste dann im Halbfinale gegen Dimitrij Ovtcharov (GER) antreten, der ihn mit 2:4 in Schach halten konnte. Sein Nationalteamkollege, Joao Monteiro, erreichte ebenfalls das Viertelfinale, wo er dann Vladimir Samsonov mit 1:4 unterlag. Auch der zweite ÖTTV-Spieler Robert Gardos zeigte eine gute Performance gegen TAN Ruiwu (CRO) und TANG Peng (HKG), ehe er sich dem dritten Asiaten in seiner Auslosung, CHUANG Chih-Yuan (TPE), geschlagen geben musste.

 

Die WSA gratuliert allen Spielerinnen und Spielern herzlich zu ihren großartigen Leistungen bei den Qatar Open und freut sich, dass so viele regelmäßige Athleten der internationalen Trainingsgruppe sich hervorragend auf der Bühne in Qatar präsentieren konnten.

 

Alle Videos können bei der ITTF auf itTV angeschaut werden:

http://www.ittf.com/ittv/

Zurück

Logo ButterflyLogo StröckLogo ITTFLogo MultiversumLogo ÖTTVLogo ETTULogo Sportland NiederösterreichLogo SchwechatLogo TMS internationalLogo Sportministerium

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store