Ma Long nach Sieg bei Austrian Open neue Nr.1 der Welt

25.09.2011

 

Für besondere Spannung sorgte sie Weltranglisten-Arithmetik bereits vor dem ersten Ballwechsel des abschließenden Höhepunktes der Austrian Open in Schwechat, dem Herren-Einzel-Finale.

 

 

Der Sieger im china-internen Duell Zhang Jike gegen Ma Long würde am 1. Oktober als neue Nummer eins der Weltrangliste ausgewiesen werden.

Und es entwickelte sich ein denkwürdiges, hochdramatisches Endspiel auf allerhöchstem Niveau! Der 21-jährige Ma Long, bereits das ganze Jahr 2010 über die Nummer eins der Welt, erwischte den besseren Start, wie aus der Pistole geschossen holte er Satz eins mit 11:3. Doch der regierende Weltmeister Zhang Jike konterte postwendend und sorgte mit 11:5 für den Ausgleich. Auch eine zweite und dritte Satzführung Ma Longs konnte sein Gegner egalisieren, nun musste der siebente und letzte Durchgang die Entscheidung bringen. Wieder kam Ma Long besser aus den Startblöcken, erspielte sich bis 10:6 eine komfortable Führung und sah bereits wie der sichere Sieger aus. Doch Zhang Jike zeigte unglaublichen Kampfgeist und schaffte das Unmögliche. Er wehrte alle vier Matchbälle zum 10:10 ab, zwei weitere in der Verlängerung. Bei 12:13 war es an Ma Long einen Matchball abzuwehren, eh er bei 14:13 seinen insgesamt siebenten Matchball zum hartumkämpften 4:3-Erfolg (3,-5,8,-6,9,-4,13) verwandelte.

Ding Ning in Österreich ungeschlagen

Eine weiterhin makellose Bilanz auf österreichischem Boden kann die regierende Weltmeisterin Ding Ning aufweisen. Bei ihrem ersten Österreich-Gastspiel im Rahmen der Junioren-WM 2005 behielt sie nach dem Gewinn der Goldmedaillen in Einzel, Doppel und Mannschaft ebenso eine weiße Weste wie beim World Team Cup 2009, ebenfalls in Linz. Beim nunmehr dritten Start holte sie sich die Pro-Tour-Titel im Einzel und im Doppel und bleibt damit in Österreich weiter ungeschlagen. Das Doppelfinale beherrscht sie mit Partnerin Li Xiaoxia beim 4:0 (6,7,711) nach Belieben, im Endspiel des Einzel-Bewerbes ließ sie Landsfrau Liu Shiwen nur den Eröffnungssatz. Mit dem souveränen Gewinn der folgenden vier Durchgänge holte sich die Weltranglisten-3. Ding Ning aber auch diesen Titel.

Herren-Einzel:
Finale:
MA Long (CHN/4) - ZHANG Jike (CHN/3) 4:3 (3,-5,8,-6,9,-4,13)

Damen-Einzel:
Finale:
Ding Ning (CHN/2) - Liu Shiwen (CHN/3) 4:1 (-6,1,9,7,7)

Herren-Doppel:
Finale:
MA Long/WANG Hao (CHN/2) - MA Lin/ZHANG Jike (CHN/1) 4:1 (-9,5,9,6,10)

Damen-Doppel:
Finale:
LI Xiaoxia/DING Ning (CHN/1) - WU Yang/FAN Ying (CHN/Q) 4:0 (6,7,7,11)

 

Wolfgang Paulik / ÖTTV

Zurück

Logo TMS internationalLogo MultiversumLogo SportministeriumLogo SchwechatLogo ButterflyLogo Sportland NiederösterreichLogo ETTULogo StröckLogo ITTFLogo ÖTTV

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store