2012 lautet das Ziel Aufstieg

20.07.2011

 

Durchwachsen verliefen für Österreichs Nachwuchs-Mannschaften die jetzt abgeschlossenen Teambewerbe bei der Jugend-Europameisterschaft im russischen Kazan.

 

Am Ende standen die Ränge 22 (Jugend männlich), 23 (Schüler männlich), 24 (Schüler weiblich) und 25 (Jugend weiblich).

 

Damit steht fest, dass bei der Jugend-EM in einem Jahr in der Werner Schlager Academy und im Multiversum Schwechat (13. – 22. Juli 2012) alle ÖTTV-Mannschaften nur ein (realistisches) Ziel haben können: Aufstieg unter die Top 16 Nachwuchs-Nationen Europas.

 

Die beste Leistung in den Teambewerben bot der Wiener Simon Pfeffer, der in allen Mannschaftsspielen unbesiegt blieb.

 

Mittwoch begannen in Kazan die Individualbewerbe (Einzel, Doppel, Mixeddoppel).

Zurück

Logo MultiversumLogo SportministeriumLogo ETTULogo TMS internationalLogo ButterflyLogo ITTFLogo StröckLogo SchwechatLogo ÖTTVLogo Sportland Niederösterreich

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store