13 Weltmeister und Olympiasieger aus China in der WSA

12.04.2013

Bereits zum dritten Mal in Folge nach 2011 (vor der WM in Rotterdam) und 2012 (vor der Team-Weltmeisterschaft in Dortmund) kommt Chinas Tischtennis-Nationalmannschaft zur unmittelbaren WM-Vorbereitung in die Werner Schlager Academy nach Schwechat.

 

Diesmal bereiten sich die Tischtennis-Außerirdischen von 3. – 10. Mai auf die Weltmeisterschaft in Paris-Bercy (13. – 20. Mai) vor, wo es – aus chinesischer Sicht – zu verhindern gilt, dass sich die Scharte von vor zehn Jahren, als sich Werner Schlager in ebendieser Halle zum Leidwesen der großen Favoriten aus Asien Gold im Herreneinzel krallen konnte, wiederholt.

 

Jetzt hat der chinesische Verband die Liste jener Spieler, Spielerinnen, Trainer, Masseure, Funktionäre und Delegierten übermittelt, die in das WM-Camp in Schwechat einziehen werden. Das Who is Who des Welt-Tischtennis sagt in der WSA wieder einmal „ Ni Hao“.

 

Ganz abgesehen davon, dass auch die beiden Cheftrainer Liu Guoliang (Herren) und Kong Linghui (Damen) in ihrer aktiven Zeit Weltmeister, Olympiasieger und Weltranglistenerste waren, umfasst (unter den jetzt Aktiven) die Liste der SpielerInnen nicht weniger als 13 Weltmeister bzw. Olympiasieger:

 

Die Liste der 23 Topstars:


Herren: Zhang Jike, Ma Long, Xu Xin, Wang Hao, Ma Lin, Chen Qi, Hao Shuai, Yan An, Fan Zhendong, Wang Liqin, Zhou Yu, Fang Bo, Qiu Yike

 

Damen: Li Xiaoxia, Liu Shiwen, Zhu Yuling, Ding Ning, Wen Jia, Chen Meng, Rao Jingwen, Wu Yang, Guo Yue, Hu Limei

 

Mit Zhang Jike bzw. Ding Ning kommen auch die beiden Titelverteidiger von 2011 nach Schwechat. Dazu Jungstar Fang Bo, der heuer im Jänner die Austrian Open in Wels gewinnen konnte und die ehemaligen SVS-Niederösterreich-Legionäre Ma Lin, Wang Hao und Qiu Yike.

 

Der breiten Öffentlichkeit noch weniger bekannt sind Fan Zhendong und Hu Limei. Man wird bald mehr von Ihnen hören. Fan Zhendong (16 Jahre) setzte sich bei den China-WM-Trials gegen Superstar Wang Hao durch und das neue Defensiv-As Hu Limei ließ bei ebendiesen China-Trials zweimal Ding Ning keine Chance.

Zurück

Logo TMS internationalLogo ETTULogo StröckLogo ITTFLogo SportministeriumLogo ButterflyLogo SchwechatLogo MultiversumLogo ÖTTVLogo Sportland Niederösterreich

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store