Die Unfassbare

18.05.2012

 

 

Montag, 21. Mai geht es für Österreichs Damen-Tischtennismeister SVS STRÖCK um viel. Um sehr viel.

 

Um 19.30 Uhr fällt in der Werner Schlager Academy (Multiversum Schwechat) der Startschuss zum zweiten und entscheidenden  Finalspiel in der Europäischen Champions League.

 

 

Auf der anderen Seite das Starensemble von ttc Berlin eastside. Das erste Spiel vor 14 Tagen in Berlin hat Berlin hauchdünn mit 3:2 (Satzverhältnis 9:8, Punkte: 158:158) gewonnen.

 

SVS STRÖCK muss also gewinnen, will der Traum vom Triumph in der europäischen Königsliga realisiert werden. Die Chance – darin sind sich alle einig – lebt.

 

Es wird kein normaler Tischtennisabend – es wird eine Riesenshow rund um das Finale geben. Eine Tombola, bei der man ein 1.000-Euro-Sparbuch von Raiffeisen gewinnen kann, einen Serve-Contest, bei dem das Publikum mitspielen und 100-Euro-Gutscheine vom WSA-Shop gewinnen kann. Ein Auftritt der aus der ORF-Show „Die große Chance“ bekannten Magic Acrobatics.

 

Mittendrin: Einige der besten Tischtennisspielerinnen Europas. Besser gesagt, der Welt.

 

SVS STRÖCK wird mit der großartigen Rumänin Daniela Dodean antreten, mit Li Qiangbing, die sich soeben mit einer großen Leistung für die Olympische Spiele in London qualifiziert hat. Und: Mit Fan Ying.

 

Fan Ying – Mitglied der chinesischen Nationalmannschaft, die beste Defensivspielerin der Welt, seit heuer im Dress von SVS STRÖCK. Jetzt wissen wir: Fan Ying – die Unfassbare.

 

Insgesamt 18 Einzel-Matches hat Fan Ying in dieser Saison im Dress von SVS STRÖCK bestritten. Sie hat dabei 18 Siege (!) gefeiert und – was noch sensationeller ist – dabei ein unglaubliches Satzverhältnis von 54:2 (!!) eingespielt. Lediglich zwei Sätze (im zweiten Champions-League-Semifinale gegen die Linzerin Iveta Vacenovska) hat sie in all diesen Partien abgegeben. Und selbst zu diesen beiden verlorenen Sätzen gibt es (ohne die damals wirklich tolle Performance von Vacenovska schmälern zu wollen) eine Geschichte zu erzählen.

 

Fan Ying reist damals – aus einem harten Trainingslager mit der chinesischen Nationalmannschaft kommend – 24 Stunden vor der Partie in Schwechat an. Sie flog von Guangzhou nach Hongkong, saß dort zwölf Stunden am Airport, flog weiter nach München und dann nach Wien. Sie stieg aus dem Flugzeug mit starker Grippe, einem lädierten Ellenbogen und einer Knieverletzung . . .

 

Montag gegen Berlin wird Fan Ying gesund sein. Ausgeschlafen. Fit und bis in die letzte Phase ihres Körpers hochmotiviert.

 

Fan Ying ist die einzige Spielerin Chinas, die noch nie gegen eine Nicht-Chinesin verloren hat . . .

 

Nach einem Jahr bei SVS STRÖCK wissen wir warum.

 

Fan Ying ist zu uns gekommen und zu einer echten Team-Playerin geworden. Zu einer Freundin. Sie lebt mit der Mannschaft und zeigt – für chinesische Verhältnisse – ungeahnte Emotionen und wahren Spirit.

 

Montag will sie SVS STRÖCK auf Europas Thron führen. Das war ihre Mission. Das ist ihre Mission . . .

Zurück

Logo SportministeriumLogo ETTULogo Sportland NiederösterreichLogo ButterflyLogo SchwechatLogo StröckLogo TMS internationalLogo MultiversumLogo ITTFLogo ÖTTV

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store