Der Jugend eine Chance

01.03.2012

Foto Kurt Bartuschek

 

Österreichs Damen-Tischtennismeister SVS STRÖCK, vor rund einer Woche nach einem Thriller gegen Linz AG Froschberg in das Finale der Europäischen Champions League aufgestiegen und dort im Mai (genaue Spieltermine stehen noch nicht fest) Gegner des deutschen Star-Ensembles TTC eastside Berlin, will ab sofort auch Österreichs und damit dem eigenen Nachwuchs noch mehr Chancen geben.

 

 

 

Die Klubführung hat sich daher entschlossen, ab sofort in der grenzüberschreitenden Superliga mit den ÖTTV-Nachwuchshoffnungen Nicole Galitschitsch und Valerie Tischler anzutreten. Beide Spielerinnen haben in den letzten Monaten durch extremen Trainingsfleiß geglänzt und im Trainings-Umfeld der Werner Schlager Academy eine tolle sportliche Entwicklung durchgemacht.

 

Das wird jetzt belohnt.

 

Schon im Semifinale der Superliga (das noch mit den Starspielerinnen Li Qiangbing, Daniela Dodean und Fan Ying erreicht worden ist) wird SVS STRÖCK daher auf die junge Welle setzen. Gegen Tschechiens Spitzenmannschaft Hodonin werden sowohl im Auswärtsspiel am 6. März, als auch zu Hause am 13. März Galitschitsch und Tischler zum Einsatz kommen.

 

Auch im Fall eines Finaleinzugs (gegen Budaörsi oder Linz) wird Österreichs Meister den jungen Weg gehen. „Das ist eine tolle Chance für unsere jungen Spielerinnen. Wir sehen es als unsere Pflicht an, was für die nachkommende Generation zu tun“, kommentiert SVS-STRÖCK-Co-Trainer Mathias Habesohn.

Zurück

Logo ÖTTVLogo ETTULogo SchwechatLogo SportministeriumLogo Sportland NiederösterreichLogo StröckLogo ButterflyLogo MultiversumLogo TMS internationalLogo ITTF

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store