CL-Hammerlos für SVS STRÖCK

19.07.2013

 

Damen-Tischtennis-Champions League Neu – bedingt durch eine Regeländerung sind die acht besten Klubmannschaften des Kontinents „gezwungen“ an der Europäischen Champions League der Damen teilzunehmen und haben nicht mehr wie früher die Wahlmöglichkeit, für welchen Klubbewerb sie nennen.

 

Das Resultat: Acht absolute Spitzenmannschaften, gespickt mit Weltklassespielerinnen, gehen in den Bewerb, der für vier davon nach der Vorrunde beendet sein wird.  Acht Teams – reif für den Titel, acht Team auf Augenhöhe. Ein Bewerb, der reichlich Prickeln vom ersten bis zum letzten Ballwechsel verspricht.

 

Das war die Ausgangslage vor der Auslosung zur Damen-CL, die heute Freitag im Rahmen der Jugend-Europameisterschaft in Ostrava stattgefunden hat.

 

Und: SVS STRÖCK, CL-Semifinalist von 2012 / 2013 und dann durch eine beispielslose Verletzungs- und Pechserie gestoppt, hat bei der Auslosung in Tschechien eine wahre Hammer-Auslosung erwischt.

In Gruppe A geht es gegen den Topfavoriten der Liga Fenerbahce Istanbul, gegen TTC Berlin eastside (Deutschland) und gegen Metz TT (Frankreich). Mit TTC Berlin eastside trifft SVS Ströck auf jene Mannschaft, der sie 2012 im CL-Finale hauchdünn unterlegen ist.

SVS STRÖCK, zweifelsfrei eine jener  Mannschaften, die am ehesten prädestiniert scheinen, die Champions League 2013 / 2014 zu gewinnen, startet ausgerechnet beim Liga-Krösus Istanbul (6./9. September), wo mit der mehrfachen Europameisterin Viktoria Pavlovich, mit der rumänischen Weltcup-Finalistin Elisabetha Samara, der taiwanesischen Teamspielerin Cheng I Ching, sowie der türkischen WM-Fünften Hu Melek vier absolute Weltklassespielerinnen im Kader stehen. Dazu kommen der deutsche Erzrivale TTC Berlin eastside und das französische Starensemble Metz TT mit der deutschen Nummer eins Wu Jiaduo.

 

Klub-Manager Martin Sörös zur Auslosung: „Diese Champions League wird vom ersten bis zum letzten Spiel ein Krimi. Ich sehe sechs Klubs auf Augenhöhe, gegen drei davon treten wir eben in der Vorrunde an.“

Zum Match gegen Topfavorit Fenerbahce Istanbul: „Die Nummer vier von Istanbul liegt in der Weltrangliste vor unserer Nummer eins. Aber: es soll nicht komisch klingen, wenn ich sage: Ja, da haben wir unsere Chance. Oder sagen wir so: Wenn Fenerbahce in der kommenden Saison eine Mannschaft am meisten fürchten muss, dann sind es sicher wir.“

Erstes Ziel ist trotz der extrem schweren Auslosung das Erreichen des Halbfinales: „Es lässt sich mit der grundsätzlichen Zielorientierung von SVS STRÖCK nicht verbinden zu sagen, ok, scheitern wir halt in der Vorrunde. Das hat einfach nicht zu passieren . . .“

 

Die Top 2 der Vorrundengruppen steigen in das Semifinale auf, der Drittplatzierte spielt im Anschluss im ETTU-Cup weiter, der Gruppenletzte scheidet aus.

 

Die Vorrunden-Spieltermine

 1. Runde:    Fenerbahce Istanbul -  SVS STRÖCK:    6./9.September 2013

 2. Runde:    Metz TT Frankreich -  SVS STRÖCK:      18./20. Oktober 2013

 3. Runde:    SVS STRÖCK - TTC Berlin eastside:       25. Oktober 2013

 4. Runde:    SVS STRÖCK - Fenerbahce Istanbul:     31. Okt./4. Nov. 2013

 5. Runde:    SVS STRÖCK – Metz TT Frankreich:      5./9. Dezember 2013

 6. Runde:    TTC Berlin eastside – SVS STRÖCK:      20. Dezember 2013

Zurück

Logo ETTULogo ÖTTVLogo MultiversumLogo Sportland NiederösterreichLogo StröckLogo SportministeriumLogo ButterflyLogo SchwechatLogo TMS internationalLogo ITTF

WSA Newsletter

 

 

Immer die neuesten Infos zur WSA, unseren Lehrgängen, Turnieren, Events etc ...

Einfach anmelden!

 

Download our WSA App!

Android - Google Play Store

Apple - iTunes Store